Bevor man eine Immobilie in Österreich kauft wird in der Regel ein schriftliches, rechtsverbindliches Kaufanbot verfasst. Warum wird das gemacht?

Ein Kaufanbot ist die förmliche Erklärung, z. B. eine bestimmte Immobilie zu einem bestimmten Preis von einem bestimmten Verkäufer zu kaufen. Im Gegensatz zum Kaufvertrag ist das Kaufanbot eine einseitige Erklärung des Käufers, welche vom Verkäufer noch nicht angenommen wurde. Durch diese Erklärung bindet sich der Käufer für eine bestimmte Zeit, diese Immobilie zu diesen Bedingungen zu kaufen. Ein Kaufanbot eines Käufers ist für den Verkäufer dann von besonderer Bedeutung, wenn er mehrere Interessenten für den Kauf einer Immobilie hat. Ein Kaufanbot wird erst rechtsverbindlich, wenn es vom Verkäufer gegengezeichnet wird und damit die übereinstimmende Willenserklärung zustande kommt.